Klickt auf das Bild zur Online Anmeldung:

Im Jahr 2017 findet bereits zum vierten Mal der Bundeskongress für Zivilcourage statt! Repräsentanten der Bereiche Bildung, Wissenschaft und Kultur treffen auf engagierte Persönlichkeiten von gemeinnützigen Organisationen, Stiftungen, auf Fachpersonal mit praktischer Expertise, Zivilcourage Trainer, Autoren und Künstler.

 

Was ist Zivilcourage für Sie ?
Für uns ist Zivilcourage ein wichtiges Element einer lebendigen Bürgergesellschaft und einer demokratischen politischen Kultur. Sie wird von uns als ein spezifischer Typ humanen und demokratischen Handelns, als ein wertgebundenes Konzept verstanden.

In diesem Sinn soll im März der 4. Bundeskongress für Zivilcourage in Berlin stattfinden.

Ziele der Veranstaltung sind:

1. Fachwissen und Erfahrungen zum Thema Zivilcourage auszutauschen.

2. Interdisziplinäre Beziehungen herzustellen.

3. Eine nachhaltige Zusammenarbeit zu initiieren.

4. Über die eigenen Grenzen hinauszuwachsen.

Nachfolgende Fragen werden explizit beantwortet:

1. Welche Kompetenzen benötigen Bürgerinnen und Bürger jeden Alters im Alltag, um zivilcouragiert handeln zu können, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen? . 2. Welche Bedingungen sind in Schulen, Behörden und Betrieben notwendig, um Menschen zu Zivilcourage und sicherem Handeln zu befähigen? 3. Wie kann Radikalisierung, Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung minimiert und gewaltfreie Kommunikation gefördert werden?

Programm, Anmeldung hier !

 

Das Programm: „BÜRGERMUT statt Bürgerwut“ für den 4. Bundeskongress vom 24.03. – 25.03.2017 in Berlin

Bundeskongress_fuer_Zivilcourage_2017Web

hier ist der Link für das Programm: https://share.pdfsharing.com/7c93f55ace03e770545afbacbc91165f